Waldbrand von Jäger rechtzeitig entdeckt

Obermichelbach - 08.06.2014, In einem Waldstück bei Obermichelbach konnte am Sonntagmorgen ein Waldbrand erfolgreich verhindert werden.

Einer der Jagdpächter des Gemeinschaftsjagdreviers Obermichelbach hat bei seinem morgendlichen Reviergang einen entstehenden Waldbrand gerade noch rechtzeitig entdeckt.

Der Schwelbrand im Waldboden war bereits etwa 20 m2 groß.

Eine offene Flamme war bereits unter einer kleinen, trockenen Fichte erkennbar. Der Jäger konnte diese Flamme erfolgreich austreten und den Waldeigentümer per Mobiltelefon informieren. Mit Schaufeln und Wasser aus einem Güllefass konnte anschließend Schlimmeres verhindert und der Brandherd gelöscht werden.

Die enge Bindung der Jäger zur anvertrauten Natur und die guten Kontakte zu den Jagdgenossen haben sich auch in diesem Fall positiv ausgewirkt.

Für das Pfingstwochenende war aufgrund erhöhter Waldbrandgefahr in Mittelfranken von der Regierung sogar Luftbeobachtung angeordnet worden.

Digital StillCameraDigital StillCamera